Bericht zu der Info-Veranstaltung im Haus Böhmer, am 11.01.2019. in Kölle..

Am 11.01.2019 habe ich die Kölner Info-Veranstaltung im Haus Böhmer besucht und berichte, was dort passiert ist.

Bei Ankunft bekamen alle Teilnehmer einen Aufkleber mit dem eigenen Namen, so dass es später möglich war sich mit Namen anzusprechen (wir kennen das.) Zu Beginn wurde von Mehmet auf Organisatorisches zum Ablauf hingewiesen,

Es folgte ein Powerpointvortrag von Wilfried Reinsch über Aufstehen und die Ziele der Bewegung. Diese müssen, denke ich, nicht neuerlich erläutert werden.

Im Anschluss kam ein Teil, in welchem zehn neue Aufsteher erklärten, wofür sie aufstehen. (Respekt, zehn Neue!)

Zwanzigminütige Pause.

Nach der Pause stellten die Arbeitsgruppen der Kölner ihre Projekte vor und einige sehr interessante Veranstaltungen, auf die ich noch hinweisen werde. Ich war ziemlich beeindruckt von der Breite der Aktivitäten.

Nun gab es die Gelegenheit zu einer kurzen teils lebhaften Diskussion. An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass der ganze Abend sehr gekonnt mit viel Witz und Geschick von Andrea Schaaf und Mehmet moderiert wurde und deshalb dann auch recht einvernehmlich in einen offenen Teil überging, der sehr interessant war, doch darüber berichte ich gleich noch. Nun wichtige Daten zu den Veranstaltungen! An dieser Stelle :

Leute! Freunde! Mitstreiter! Aufstehen für aufstehen! Bitte teilen und hingehen, (wenn möglich.) Nicht vergessen, wenn wir Andere unterstützen, lernen wir erstens tolle Leute kennen und zweitens werden sie uns auch beistehen, wenn wir Verstärkung brauchen. Ein großer Haufen macht Eindruck!

Donnerstag, 24.1.19, 19.00 Uhr “Wem gehört Deutschland“ mit Werner Rügemer als Referent im Bürgerhaus Ehrenfeld, Venloer Str. 429, 50825 Köln

Freitag, 01.02.19, 19:00 Uhr Haus BöhmerKalker Hauptstraße 216, 51103 Köln

Sonntag, 10.2.19, 15.00 Uhr“Aufstehn für Frieden – Sicherheitspolitik neu denken“Großes Positions- und Aktionsevent mit Alexander Neu, MdB die Linke,Stefanie Intveen DFG-VK, Musik, für bis zu 220 Personen im Bürgerhaus Kalk.Kalk-Mülheimer Str. 58, 51103 Köln

Im offenen Teil blieb zum Schluss der Kern derer zurück, die ich auch von einigen Aktionen her kenne, sowie Steve, der extra angereist war. Es wurde zusammen überlegt, welche größere Aktion ansteht, und wie man mehr Menschen auf die Straße bekommen könnte, so kamen das Gespräch auf die „Bunte Westen Aktion“. Diese Aktion ist bundesweit in allen Hauptstädten des Landes angedacht, zufällig ist Düsseldorf Landeshauptstadt, was bedeutet, dass die Düsseldorfer Aufsteher nicht als Gruppe der Landeshaupstadt fehlen können.

(Man stelle sich vor, dass  aus allen Ecken und Enden die Aufsteher NRWs anreisen und sich auf dem Rathausplatz beim Jan Wellem Denkmal versammeln, ohne die Düsseldorfer, das geht nicht. Die Idee zur Aktion kommt im übrigen aus einer Basisgruppe, also von unten und nicht irgendwie von diesem Verein in Berlin. Das Datum ist der 16.02.2019 und ich bitte Euch die Aktion zahlreich zu unterstützen.

Wenn NRW uns besucht, wäre es schön, wenn Düsseldorf sich sympatischer und aktiver Teil von Aufstehen einen Namen macht.

Fotos von: Günter Österling / Mehmet S. Rheinland

2 Antworten auf „Bericht zu der Info-Veranstaltung im Haus Böhmer, am 11.01.2019. in Kölle..“

Schreibe einen Kommentar